Warum gibt es so viele verschiedene Arten von Hundefutter?

Viele Leute denken, dass es egal ist, mit welcher Art von Hundefutter sie ihren Hund füttern, aber nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Bei Medpets.at werden viele Arten von Hundefutter verkauft, aber was genau ist der Unterschied? Es versteht sich von selbst, dass sehr große Hunde einen anderen Energiebedarf haben als kleine Hunde, aber kann man ihnen nicht einfach mehr Futter geben? Das ist an sich schon sinnvoll, und doch ist es besser, ihnen spezielles Hundefutter für extra große Hunde zu füttern. Schließlich ist das Verhältnis zwischen Kalorien und Nährstoffen besser.

Welche Fellart ist für den passiven, älteren Hund geeignet?

Haben Sie einen etwas älteren Hund, der am liebsten den ganzen Tag schläft? Dann enthält normales Hundefutter für ausgewachsene Hunde wahrscheinlich zu viele Kalorien. Denn wenn der Hund sehr passiv ist, verbraucht er sehr wenig Energie, daher besteht eine gute Chance, dass er an Gewicht zunimmt, wenn Sie ihm normales Futter geben. Deshalb gibt es spezielles Hundefutter für ältere Hunde. Obwohl diese weniger Kalorien enthalten, ist der Nährwert hoch. Gleiches gilt für Hundefutter für übergewichtige Hunde. Diese Kroketten enthalten auch relativ weniger Kalorien im Vergleich zum Nährwert, was dem Hund das Abnehmen erleichtert.

Woher wissen Sie, dass der Hund allergisch ist?

Genau wie Menschen können auch Hunde eine Nahrungsmittelallergie oder -unverträglichkeit haben. In diesem Fall stellen Sie auf Hundefutter ohne Allergene um. Viele Hunde reagieren beispielsweise sehr empfindlich auf Gluten, weshalb es bereits viele Marken gibt, die Hundefutter ohne Gluten anbieten. Aber woher wissen Sie, ob Ihr Hund allergisch ist?
Wenn seine Verdauung nicht gut läuft, besteht eine gute Chance, dass die Nahrung nicht richtig verdaut wird. Das merkt man zum Beispiel beim Stuhlgang des Hundes. Wenn diese Person Durchfall hat oder Schwierigkeiten beim Stuhlgang hat, besteht die Gefahr einer Allergie. Auch wenn der Hund auffallend oft erbricht, kann dies an einer Allergie liegen. Lassen Sie in diesem Fall vom Tierarzt mehrere Untersuchungen durchführen und stellen Sie gegebenenfalls auf hypoallergenes Hundefutter um.

Spezialfutter für Welpen

Natürlich gibt es auch spezielles Hundefutter für Welpen. Diese wachsen noch und benötigen daher Nährstoffe in einem ganz bestimmten Verhältnis. Darüber hinaus verbrauchen Welpen im Verhältnis viel Energie. Sie spielen den ganzen Tag und lernen ständig Neues dazu. Wenn Sie einen Welpen (oder sogar einen ganzen Wurf Welpen) haben, ist es daher ratsam, spezielles Welpenfutter zu kaufen. Diese sind auch extra klein, sodass Welpen sie leicht kauen und schlucken können.

Schreibe einen Kommentar